macfidelity

|

rethinking the think-different thing

mac & apps | iPod/iPhone als Touchpad am Mac verwenden

January 26th, 2010 at 17:26

Nachdem mein iPod Touch mich nun schon lange begleitet – und die alltägliche Verwendung mehr und mehr zeigte dass das Touchpotenzial/Fähigkeiten des Gerätes einfach brauchbar sind – lag die Idee nahe die virtuelle Brücke zwischen meinem Mac und meinem iPod Touch etwas zu schließen.

Im folgenden daher ein kleiner Ausblick wie ein iPod Touch oder auch das die Telefon-Variante dessen als Maus-Steuerungsgerät für den “richtigen” Mac verwendet werden kann.

Zugeflogen ist mir das Schlüsselwort mal wieder im IRC – danke an sceptiQ

Schritt für Schritt Anleitung

Step 1 – Logitech Touch Mouse Server installieren

Im ersten schritt muss der freie Logitech Touch Mouse Server installiert werden – diesen findet ihr u.a. hier.

Also je nach OS die entsprechende Variante runterladen – und installieren.

Step 2 – Logitech Touch Server starten

Nachdem das Teil hoffentlich problemlos installiert wurde – startet am Mac das Programm

iTouch-Server.app

Wieso hier ein anderer Name verwendet wird ist mir unklar-  letzlich auch wurscht – relevant ist die Tatsache dass nach dem Start das folgende Menubar Icon bei euch erscheinen sollte.

Den anschließenden Blick in die Settings kann man wagen – viel relevantes findet man dort jedoch nicht

Step 3 – iPod vorbereiten

Auf dem iPod benötigen wir nun ein entsprechedes Programm – findet sich im appStore unter dem Namen Mouse Touch

wo ihr euch dieses organisiert ist letzlich egal – am Ende sollte es auf dem iPod / iPhone landen

Step 4 – Verbindung aufbauen

Nachdem am Mac der Server läuft – startet das entsprecheden Programm auf dem mobilen Apple Beglückungsdevice.

In Folge solltet ihr innerhalb der App eine Liste der laufenden Server finden – mit denen man sich per simplem Klick direkt verbinden kann. Hat dies geklappt solltet ihr je nach Ausrichtung des Gerätes in etwa dieses Bild sehen

Die folgende Grafik hilft vielleicht bzgl der Zuordnung.

Wirft man nun einen Blick auf die Server-Applikation am Mac sieht man die bestehende Verbindung ebenso

Fazit

Funktioniert erstmal überraschen gut und einfach – kann man in der eigenen Wohnung (WLAN) zumindest als Ersatz für die funklose Sofa-Maus verwenden.

Ein aktives Tippen mittels der ebenfallss einblendbaren virtuellen Tastatur habe ich mir erspart – aber primär da ich ungern am Touch schreibe (Stichwort SMS-Krampf).

Auf den ersten schnellen Blick eine interessante Lösung – störend fällt der offene Zugriff auf.

Bekommt ihr also Besuch eines iPod/iPhone Users der dieses Programm ebenso verwendet – wird sich dieser relativ leicht auf den ggf laufenden Server verbinden können …. es existiert aktuell einfach keine User/Passwordfunktion um dies zu verhindern.

Fragen über Fragen

Verwendet ihr ähnliche Bastellösungen (empfehlenswerte Alternativen) – oder kam euch die Idee bis dato noch garnicht?

Tags: , , , , ,

22 Responses to “mac & apps | iPod/iPhone als Touchpad am Mac verwenden”

  1. Volker Says:

    Mit der ipTables Variante des BSD (Name ist gerade nicht da) einkommende Pakete auf die MAC Adresse deines iPods checken?

  2. fidel Says:

    meinste ipfw ?

  3. Volker Says:

    jups

  4. Stephan Says:

    Naja, für mehr als ein neidisches “Boah” der iPhone-losen Kollegen hats bei mir nicht gereicht… unter Windows ist die Sache sehr träge und ansonsten hab ich keine Verwendung wegen Wohnzimmer-PC-der-am-nicht-vorhandenen-42″-Flatscreen-hängt ;-)

    Aber die Idee ist genial… ich frage mich, warum da bisher noch keiner drauf gekommen ist ;-)

  5. fidel Says:

    @Stephan
    ich erinner mich schwach dass es diesen Ansatz schon laenger gibt – hatte es damals nur aus den Augen verloren. Dein Versuch bezog sich auch auf diese Logitech-Variante ?

    Ich werd den Spaß mal installiert lassen und sehn wie gut/praktisch es sich im alltag zeigt.

    @Volker
    jo – das wäre ein Ansatz. Mehr dazu ggf später ;)

  6. Benedikt Vogler Says:

    “Snatch” hat nen Passwortschutz und es gab es schon mehrere Monate vorher.
    Einfach mal probieren und dann vielleicht die Vollversion kaufen.

  7. Stephan Says:

    @fidel: genau, hatte die Logitech-Soft letzte oder vorletzte Woche gefunden und mal getestet.

    Snatch hab ich grade mal angesehen, das ist noch viel interessanter. Werd ich heute Abend mal genauer testen, vielleicht ist es ja die 2,99 wert ;-)

  8. Oliver Says:

    Komisch – bei mir ist das unbedienbar. Ruckelt sehr stark.

  9. fidel Says:

    @Oliver
    interessant – mieses WLAN?
    Bei mir funzte das im Test 1a … unerwartet gut sogar (wenngleich kurzer Betrachtungszeitraum)

    @Stephan
    lass mich wissen wie dein Snatch-Eindruck ist ;)

    @Benedikt:
    danke für die Alternative.

  10. Martin Says:

    Hi Fidel, das selbe und etwas mehr kann Rowmote Pro auch. Kostet allerdings auch knapp 10 €. Dafür ist die Verbindung aber gesichert. ;-)

  11. Oliver R. Says:

    Danke für den Beitrag. Ich nutze bisher Rowmote – die vorgestellte Logitech Lösung dürfte wohl aber für meine Zwecke ausreichen und scheint mir irgendwie sympathischer. Werde ich demnächst mal ausprobieren.

    Bekommt ihr also Besuch eines iPod/iPhone Users…
    WLAN mit WPA2-Key schützen? Oder/und nur spezifischer MAC-Adressen zulassen?

  12. fidel Says:

    @Oliver
    bzgl WPA2 und Co … ist mir schon klar – ich denke da auch eher an die kleinen Späe im Freundeskreis … und die haben halt im Regelfall nen Account fürs WLAN ;)

    Mein Weg wird damit über die MAC-Adresse gehn.

    Interessieren würde mich was dir an der Logitech Lösung besser gefällt – nachdem du jetzt schon eine der kommerziellen Lösungen gekauft hast

    Gruss
    fidel

  13. Volker Says:

    Und was ist mit dem iPad, welches wir demnächst alle zu hause liegen haben? :-D

  14. fidel Says:

    iWhat?

  15. makomi Says:

    ziemlich teueres Trackpad son iPad :D

  16. Volker Says:

    hehe

  17. Volker Says:

    iPad! – Blasphemie!!! ^^

  18. Stephan A. aus B. » iPhone/iPod touch als Mausersatz Says:

    [...] für das iPhone (AppStore-Link) und die Server-Software für den Rechner.Hat zuletzt Fidel hier prima beschrieben. Bei den Kommentaren zu seinem Beitrag tauchte mit Snatch ein ein ähnliches [...]

  19. Gary Says:

    Grüßt Euch,

    Klingt richtig gut und habe mir die touch mouse deshalb auch für mein iPhone installiert in der Hoffung mir das gelegentliche Aufstehen vom Sofa zu ersparen.

    Doch leider funzt es nicht so recht. Fängt kurz flüssig an, um nach 1 Sekunde oder so häftig zu ruckeln und zwar so stark, dass es unbrauchbar ist!? Hängt regelrecht ein/zwei sekunden, immer wieder.

    Nutze Vista als HTPC-Lösung…und mein WLAN ist eigentlich sehr brauchbar (VNC klappt z.B. gut und auch aufgezeichnete TV Sendungen lassen sich zu meinem Laptop streamen).

    Habt ihr eine Idee woran’s liegen könnte? Vielleicht irgendein Dienst, der den Datenfluß unterbrechen könnte?

  20. mac | Mal wieder die Menüleiste | macfidelity Says:

    [...] Logitech Touch Mouse Server – Link Freie Serverapplikation auf die ich mich mit meinem iPod Touch verbinden kann. Details findet ihr in diesem Beitrag. [...]

  21. Oliver Says:

    @Gary: ist bei mir genauso

  22. fidel Says:

    Interessant – bei mir funzt das echt reibungslos.

    Ich würds ja mal testhalber mit einem zweiten Computer gegentesten – und ggf ne Mail an den Hersteller schicken – vielleicht ist das Problem ja schon bekannt.

    Interessant wäre auch die Frage ob sich eure Setups in irgendeiner Form ggf gleichen.

    Gruss
    fidel

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>