macfidelity

|

rethinking the think-different thing

apps | Firefox Addons Roundup II

December 8th, 2009 at 17:44

20091208_ff_addons_roundup_II_01

Die meisten Leser werden mich korrekterweise als Firefox User einschätzen – deshalb heute mal wieder eine kleine Auflistung an FireFox Plugin/Addons/Extensions die meinen Alltag etwas erleichtern – aufhübschen oder wie auch immer.

Im August dieses Jahres hatte ich den ersten Firefox-Addons-Artikel hier im Blog festgehalten.

In der Hoffnung auch diesmal das eine oder andere Fundstück an meine Leser weitergeben zu können heute also Part II.

Firefox Addons

Im folgenden einige für mich relativ neue Erweiterungen – wenngleich diese teilweise schon sehr lange entwickelt werden.

Bunte Tabs

Da ich dazu neige je nach Länge des Arbeitstages relativ viele offene Tabs anzusammeln war klar dass ich eine Art Einfärbelösung benötige.

Der erste Versuch war ChromaTabs bzw ChromaTabs Plus – wobei das scheinbar mit einem anderen sehr zentralen Addon welches ich nicht deaktivieren kann/will kollidiert -> Tree Style Tab.

Die zweite Testrunde war dann ColorfulTabs vorbehalten – und dieses Addon bietet u.a. exakt was ich gesucht hatte

Die Möglichkeit einzelne Seiten/Tabs individuell mit Farben zu versehen.

Ein Blick in die Preferences

20091208_ff_addons_roundup_II_02

20091208_ff_addons_roundup_II_03

20091208_ff_addons_roundup_II_04

20091208_ff_addons_roundup_II_05

Klickt man nun auf einen Tab erblickt man das folgende Kontextmenü

20091208_ff_addons_roundup_II_06

In Kombination mit TabTree endet dieser Ansatz bei mir dann in etwas in folgendem Tab-Bild

20091208_ff_addons_roundup_II_07

Zur Erklärung

Ich habe gewisse Tabs – die sind 100% immer offen. Privat geht das in Richtung eigene Projekte – @work eher in Richtung wichtige Info-Seiten a la Firmenwiki , Nagios etc.

So oder so sind diese Tabs bei mir immer offen und im Kern auch immer in einer gewissen Reihenfolge über die auf beiden Arbeitsplätzen links dargestellte Sidebar  erreichbar. Durch die nun zusätzlich vorhandene Möglichkeit gezielt Farben hinterlegen zu können sollte sich die Navigation innerhalb der Basics Tabs nochmal erweitern.

Man kann diesen Ansatz sicherlich weiter führen – und jeglichen Tab einfärben – ich frag mich nur ob vom Seitenbild abgeleitete Farben automatisch auch für den User nachvollziehbar sind – und ob ich wirklich im Browser ggf 50 -200 verschieden-farbige Tabs sehen will.

Download Fenster

Unter Mac OS X kann man innerhalb Firefox via der Tastenkombination

CMD + J

ein separates FireFox Fenster öanzeigen bzw auch wieder verschwinden lassen – welches eine Liste der letzten Downloads anzeigt.

Der Ansatz ist nicht verkehrt – aber irgendwie fühlt sich die Tatsache dafür ein Zusatzfenster und damit Platz zu verschwenden für mich letzlich dann doch falsch an.

Daher greife ich an dieser Baustelle auf Download Manager Tweak zurück.

Mittels diesem Plugin ergeben sich mal wieder mehr Einstellungsmöglichkeiten bzgl dem Download Fenster – hier die Preferences

20091208_ff_addons_roundup_II_08

Betätige ich nun den bekannten Shortcut erblicke ich das folgende Bild.

20091208_ff_addons_roundup_II_09

Der wirkliche Mehrwert an diesem Ansatz ist die Toggle-Möglichkeit via Shortcut

  • CMD + J -> öffnet den Download Tab
  • erneutes CMD + J springt zum Download tab
  • erneutes CMD + J schließt den Tab

Die Idee wirkt gut – szu 100% hat das Handling aber noch nicht Platz in meinem Kopf gefunden – ist ja auch immer ein umdenken was tendenziell mit der trägen grauen Masse nicht immer so einfach zusammenspielen will ;)

Sonstige

Arbeite man mit mehreren Rechner lohnt sich ggf ein Blick auf das folgende Addon Pack

davon abgesehen kann ich speziell

und natürlich den Klassiker

  • Adblock Plus

nur wärmstens empfehlen – einige dieser Addons wurden bereits in der Vergangenheit hier im Blog besprochen – die Suche hilft hier ggf weiter.

Fragen über Fragen

Was sind eure Top 5 bzw Top 10 Addons für Firefox ?

Und welches FF Addon der absolute private Favorit ?

Nebenbei würde mich aber interessieren: Habt ihr jemals Geld/Spenden o. Ä. an einen FF-Addon Entwickler gesendet um euch zu bedanken ?

Tags: , , ,

10 Responses to “apps | Firefox Addons Roundup II”

  1. David Says:

    Was ich als Addon sehr genial finde, ist Ubiquity. (Kommandos nach drücken von Alt+Space, die zT. sehr praktisch sind) (Obwohl ich es in letzter Zeit nicht mehr so viel nutze)

    Dann, was unter Mac OS nicht fehlen darf: Firefox PDF Plugin for Mac OS X.

    Desweiteren benutze ich gerne Downthemall (zB. um alle pdfs einer Seite in einem Rutsch herunterzuladen), DownloadHelper für Youtube o.ä. Videos.

    Und da ich auch hin und wieder offline bin, aber trotzdem Seiten brauche, ist Scrapbook zum archivieren von Seiten ideal für mich.

  2. fidel Says:

    @David:
    ja die Idee hinter Ubiquity ist toll – hat sich in meinem Alltag aber wider erwarten nicht durchgesetzt ;)
    In ne ähnliche Richtung geht auch Enso (Launcher unter windows) – hatte ich neulich hier im Blog.

    Downthemall schau ich mir mal an – kannte ich vom Namen – aber auch nicht mehr.

    Gruss & danke für die Plugins ;)
    fidel

  3. Stephan Says:

    Hab meine Firefoxplugin-Seite mal überarbeitet – wollte ich eh längst machen ;-)
    http://blog.aufsfeld.org/dokumentation/firefox-plugins/

    Das mit den Spenden ist so ne Sache… steht bei mir gross auf der Agenda, sowas zu Weihnachten zu machen.

  4. fellowweb Says:

    Meine Top 5:
    - AdBlock Plus
    - NoScript
    - DownThemAll (z.B. um alle auf einer Seite verlinkten Dateien eines Dateityps herunterzuladen)
    - Link Alert (kleines Icon zeigt, was für ein Dateityp sich hinter einem Link verbirgt)
    - Tab Mix Plus (Tabverhalten modifizieren)

    Der Trostpreis geht an Better Gmail (quasi ein Paket von Greasemonkey-Skripts für Google Mail).

    Wenn ich nicht mein komplettes Profil nach einem Backup wiederherstellen möchte, nutze ich statt FEBE lieber Info Lister (Auflistung aller Add-ons) und Password Exporter (Ex-/Importieren der gespeicherten Passwörter). Freuen würde ich mich, wenn Google Docs Preview funktionieren würde, will es aber nicht. Deshalb lasse ich über ein Bookmarklet alle Links zu PDFs etc in Google Viewer-Verlinkungen ändern.

  5. fidel Says:

    @stephan:
    bzgl den Spenden geht es mir sehr ähnlich – irgendwie kam mir das bis dato recht selten in diesem Kontext in den Sinn – wobei es ja durchaus Sinn machen würde …. da Firefox halt wirklich ein zentrales Programm in meinem Alltag ist und diverse Plugins (z.b. Tree Style Tab) nicht mehr wegzudenken sind.

    Vielleicht verfeuer ich dieses Jahr einfach die Einnahmen aus meinem Google-Adsense experiment – dann hat sich das wenigstens gelohnt ;)

    @fellowweb:
    Danke für die Liste – TabMix Plus war bei mir auch lange im Einsatz – inzwischen interessanterweise nicht mehr ….. muss beim Neuaufgsetzen mit 10.6 wohl untergegangen sein hehe.
    Info Lister werde ich mir mal ansehen … kannte ich noch garnicht.

    Gruss
    fidel

  6. Stephan Says:

    @fidel: so in der Richtung dachte ich auch…. ich will zum Jahresende schauen, was übrigbleibt, nachdem das hosting finanziert ist und das dann (ggfs. punktuell) verteilen. Man nutzt ja doch schon häufig Donationware, nicht nur bei FF, sondern auch WP-Plugins, “normale” Software usw…

  7. Susrich Says:

    Danke für die Hinweise und die ausführliche Besprechung.

    Für mich ein unerlässliches Plug-In: Targeted Advertising Cookie Opt-Out (TACO) 2.0
    https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/11073

    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich das mit den Spenden für Plug-Ins gemischt sehe. Viele Plug-Ins wurden ja nötig, weil ich ungefragt mit irgendwelchem Sch*ß zugemüllt wurde, oder es wird mir ungefragt die Privatsphäre ausgespäht. Und dann soll ich jetzt dafür zahlen, spenden, was auch immer, dass ich davon verschont bleibe?? Kann ich nicht nachvollziehen. Da kommen mir seltsame Gedanken bei, wie etwa, dass die Spammer dann ja doppelt kassieren könnten: einmal, in dem sie Gift verstreuen und dann, indem sie dann auch noch das Gegengift kostenpflichtig anbieten.

    Spenden für Multimedia-PlugIn, Download-Hilfen etc. kann ich da schon eher nachvollziehen (wobei Downloadhilfen bei mir schon wieder grenzwertig sind…).

    Aber gibt es denn nicht ein lebhaftes kommerzielles Interesse an bequemem Browsen? Ich persönlich finde die ganze Angelegenheit ziemlich schizophren…

  8. fidel Says:

    @Susrich:
    eigenartige Logik.

    Kann ich nicht nachvollziehen. Da kommen mir seltsame Gedanken bei, wie etwa, dass die Spammer dann ja doppelt kassieren könnten: einmal, in dem sie Gift verstreuen und dann, indem sie dann auch noch das Gegengift kostenpflichtig anbieten.

    Ich geh mal mit Beispielen ran ….

    was hat den z.b. der Entwickler von TreeViewTab mit deiner Argumentation zu tun ?
    Der macht einfach nur ne Erweiterung damit ich meinen FF deutlich effizienter mit meiner Screengroeße verwenden kann.

    Oder der Entwickler von Locationbar – der optimiert einfach nur die Adresszeile – bietet dir/mir/uns mehr Funktion zu einem ohnehin schon freien Produkt (FF) – meist freiwillig und dazu dann auch noch mit einer Menge Feedback & Testarbeit verbunden.

    Geld verlangen diese nicht – sie freuen sich aber über Spenden – da ist ein großer Unterschied dazwischen.
    Und im Regelfall ist der einzelne Addone entwickler auch nicht gleichsetzbar mit der Menge an bösewichten die ggf wirklich störend in deinen Alltag eingreifen. Eher das Gegenteil … diese Addon Entwickler helfen dir die lage trotzdem zu meistern ;)

    Lohn seinerseits … wohl recht wenig (ohne Detailwissen über das Projekt und seine Finanzierung)

    Von finde ich gerade Spenden NUR nachvollziehbar … aber ich denke das hat auch damit zu tun ob man selber mal gratis Software angeboten hat und gelernt hat wie wenig User überhaupt über ne Spende für ehrliche Arbeit nachdenken….. die oft zu treffende Forderungshaltung diverser Usergruppen dabei mal komplett ignorierend.

    Frag mal Core wie viel Leute seine Software runterziehen – z.b. cMovie – und wie viele bisher gespendet haben.
    Und dabei geht es um ein verhältnismäßig kleines Produkt … trotzdem will dieses perm. gepflegt werden – neben dem ganz normalen Leben.

    Ich hab schon ET Maps gemacht die wurden innerhalb einem Tages in der Kategorie 50.000+ gezogen – ein Dank kam so gut wie nie bei rum …. – eingeflossene Stunden Zeit während meinem Studium -> nicht erfassbar.

    Denke das erklärt im Ansatz wieso ich zumindest den Gedanken an Spenden per se richtig finde – und gerade in kleinen Projekten sind diese meist sehr gerne willkommen.

    Gruss
    fidel

  9. Susrich Says:

    Ja, die Erfahrungen mit DonationWare kenne ich. Es ehrt Dich Deine sensible Abwehr meiner Gedanken.

    Wenn ich mir aber die PlugIns (Add-ons) bei Firefox anschaue, dann haben die meisten bei Firefox was mit Sicherheit, Anti-Ad(vertising) und dem semi-kommerziellen Markt (wie online-Radios und sowas) zu tun. Das wäre nicht so, wenn es nicht soviel Unsinn im Netz gäbe.

    Was ich meine ist, dass viele Anbieter (google vorneweg) ein Interesse am problemlosen, praktischen, eleganten Surfen haben (wie man ja auch überall nachlesen kann). Und ich weiß nicht, wieviele Freelancer, avatar versteckte Mitarbeiter Add-ons für FF produzieren. Zudem bedeutet eine Publikation von Freeware und Plug-Ins und Add-Ones im Netz – wenn sie gut gemacht sind – auch Zuwachs an symbolischem Kapital (Name, Ruhm, Visitenkarte für Bewerbungen – deshalb ja die Rankings), das sich in dem Markt (anders als etwa im Kultursektor) meist in geldwerte Aufträge transformieren lässt.

    Grüße
    Susrich

  10. fidel Says:

    @susrich:

    naja … ich weiss im Ansatz worauf du rauswillst – für mich selbst nachvollziehen kann ich es dann aber im Detail doch nicht.

    Du vergleichst in meinen Augen ne wild zusammengewürfelte Gruppe mit einem Gesamten, welches zentral denkt / handelt.

    Abgesehen davon … wenn ich einen Blick auf meine installierten FF-Addons werfe sind nichtmal die Hälfe dafür da Sicherheit oder Advertising zu optimieren – sondern prinzipiell die Userefahrung und Anpassbarkeit von FF zu optimieren.

    anyway … ich will ja hier nicht pauschal zumn Spenden motivieren – und muss selbst mal meinen Arsch hochkriegen und dieses Jahr noch was gutes tun ;)

    Gruß zurück
    fidel

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>