macfidelity

|

rethinking the think-different thing

mac | Copy-on-Select im Mac OS X Terminal

August 11th, 2009 at 17:02

20090811_Terminmal_copy_on_select_01

Wer schon in der Vergangenheit unter Linux Erfahrung gesammelt hat wird am Anfang unter Mac OS X eine Funktion schrecklich vermissen

Copy-on-Select

Leider lässt sich dies meines Wissens nicht wirklich durchgehend unter Mac OS X nachbilden – zumindest für Terminal-Benutzer gibt es aber einen Ansatz der den Verlustgefühlen minimal Abhilfe verschafft.

Was kann ich mir unter copy-on-select überhaupt vorstellen

Im Kern fällt bei diesem Ansatz die Notwendigkeit weg nach dem markieren des gewünschten Inhaltes via CMD + C diesen in die Zwischenablage zu befördern.

d. h.

einmal markiert befindet sich der Text bereits in der Zwischenablage.

Viele Linux-User kombinieren das dann noch mit einem Paste via mittlerer Maustaste o. Ä. und der komplette copy und paste Ablauf ist deutlich eleganter und auch ohne Keyboard schnell erledigt.

Wie geht das im Mac OS X Terminal ?

Wie so oft bei praktischen Sachen landet man am Ende bei einem SIMBL basierenden Ansatz. Von derlei Eingriffen rate ich gerne ab – manchmal muss man aber einfach über seinen Schatten springen – was mir umso leichter fällt da ich meine aktuelle Mac OS X Installation mit dem Release von 10.6 eh komplett neu aufsetzen werde.

Kurz zum SIMBL Grund-Ansatz

SIMBL (Smart InputManager Bundle Loader) – pronounced like “symbol” or “cymbal” allows you to build hacks for Cocoa applications and apply the code selectively based on an application’s unique identifier. It’s not really all that smart, or even clever, but it’s smarter than just blindly loading code into an application.

For example, Safari’s application identifier is com.apple.Safari. You can use this to prevent bundles that link against application-specific frameworks from bombing on startup when they encounter another application that does not support those libraries. You can also use the application’s bundle version to further specify when your plugin should load.

Nachdem ihr SIMBL also installiert habt kommt der eigentliche Terminal-Hack. Dafür benötigt ihr

TerminalCopyOnSelect.bundle.zip

von takiuchi

Wer sich für den Quell-Code interessiert findet diesen bei GitHub.

Installation TerminalCopyInSelect

20090811_Terminmal_copy_on_select_02

Der Ablauf sollte für SIMBL Benutzer nichts neues sein – für die anderen ebenso einfach:

  • Kopiert die Datei TerminalCopyONSelect.bundle

wahlweise für einen speziellen Benutzer nach

/Users/USERNAME/Library/Application Support/SIMBL/Plugins

oder für alle Benutzer nach

/Library/Application Support/SIMBL/Plugins

Abschließend solltet ihr Terminal.app einmal neu starten

Praxistest

Bevor der Spass losgeht muss das ganze nun noch für das Mac Terminal aktiviert werden. Dafür einfach die Funktion via Menü selektieren

20090811_Terminmal_copy_on_select_03

damit das Menü dann wie folgt aussieht

20090811_Terminmal_copy_on_select_04

Jetzt sollte dem Kopierspaß eigentlich nichts mehr im Wege stehn

20090811_Terminmal_copy_on_select_05

Selektiert ihr nun Text im Terminal befindet dieser sich automatisch in der Zwischenablage. Wo dieser Inhalt dann weiterverwendet wird steht komplett offen – lediglich die Quelle ist auf das Programm Terminal.app begrenzt.

Fazit

Das ganze funktioniert recht reibungslos – Probleme konnte ich im Schnelltest keine feststellen.

Die Idee gefällt mir absolut – nur hätte ich sowas bitte durchgehend im System – den nur so kann man sich wieder so richtig an die Funktion gewöhnen die ich mir in den letzten 3 Jahren mühevoll abgewöhnt habe ;)

Eigentlich schade das die Grundidee nicht schon lange von anderen Betriebssystemen aufgenommen wurde …. sie ist vielleicht im ersten Moment ungewohnt – im Alltag aber nahezu unschlagbar wenn man die Paste-Funktion ebenso einfach implementiert.

Fragen über Fragen

War euch die Grundfunktion bekannt ?

Zählt es ggf zu einer der Sachen die euch schon lange in Mac OS X fehlen ?

via

Tags: , , , , ,

4 Responses to “mac | Copy-on-Select im Mac OS X Terminal”

  1. sceptiQ Says:

    …noch ein Grund fuers iTerm ;)

  2. fidel Says:

    das iTerm das auch kann hatte ich gänzlich verdrängt.
    Vielleicht mit 10.6 nochmal ansehn hehe.

    Ich schieb das mal auf meine Abneigung Onboard-Tools im großen Stile zu ersetzen ;)

    Gruss
    fidel

  3. Lasse Says:

    Das fehtl mir auch ab und an. Einfach mit der Maus zu markieren und es ist sofort in der Zwischenablage. Die Lösung ist zwar für das Terminal ein Weg, aber insgesamt sehe ich es wie Du, dass es systemweit sinnvoller wäre. Keine Ahnung, warum das keiner integriert…

  4. Martin Gommel Says:

    Jap auch mir fehlt das – für den FF gibts ja n schickes Plugin aber ich hätt das auch gerne systemweit. Schade. Aber danke für den Hinsweis!

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>