macfidelity

|

rethinking the think-different thing

mac | Menubar-Programme

December 7th, 2008 at 3:09

Nachdem ich in diversen Post meine Sichtweise zur Menubar geäußert habe und mich auch als Menubar-Apps-Lover geoutet habe werde ich hier nun mal einige gängige Programme vorstellen.

Geht kritisch an die Auflistung heran, sonst sprengt ihr eure Menuzeile recht schnell.

Das umpositionieren und entfernen von Menubar-Programmen ist hier erklärt.

Meine Menubar Programm-Empfehlungen

Apple Eigene

Diese findet man unter 10.5 im folgenden Ordner (danke Memo für den Hinweis):

/System/Library/CoreServices/Menu Extras

und können ausgehend vom Terminal mit dem open Befehl gestartet werden. Alternativ sollte es auch reichen einfach das File im Finder via Doppelklick zu starten.

Hier eine Übersicht:


Obige Apple-eigene Menubar-Elemente sind nach meinem Verständnis keine Standalone Programme wie die nun folgenden Programme. Den Unterschied sieht man auch am Dateiaufbau. Waren es oben .menu files sind die Drittanbieter-Menubar-Programme eigenständige .app‘s die sich von normalen Programmen nur in Ihrem UI sowie dem fehlendem Dock-Icon unterscheiden.

Drittanbieter Empfehlungen

Menu Eclipse – Dunkelt die Menubar bei Inaktivität ab

MainMenu – Maintenance Tool – Mein absoluter Tip

Gimme Some Tune – iTunes Controller & Dienstprogramm

Tiny Alarm – Wecker

Isolator – Hilft das aktive Programm hervorzuheben. Tip für leicht ablenkbare User.

Show Desktop – Minimiert alle Programme

GeekTool – Ermöglicht zyklische Tasks direkt auf dem Desktop

iStatsMenus – Monitor CPU, Memory, Temp etc..

MenuMeters – Monitor CPU, Memory, Temp etc…

Himmelbar – Launcher

Lab Tick – Steuerung der Keyboard Hintergrundbeleuchtung. Tip für Laptop User

MarcoPolo – Empfehlenswerter Locations-Manager- Context-aware compting ist das offizielle Stichwort. Tip

Mehr Drittanbieter….

Weitere Programm finden sich hier, wenngleich die Liste etwas veraltet bzw überladen mit nicht wirklich erstrebenswerten Programmen auf mich wirkt.

Weitere Beiträge zu Artikeln rund ums Thema Menubar findet ihr im entsprechen Tag

Fragen

Was verwendet ihr ?
Was sind eure Top5 Menubar Programme ?
Wieviel Drittanbieter Menubar Programme verwendet ihr insgesamt ?

Edit: CPU Menu am MacBookPro1,1

Tags: , , ,

14 Responses to “mac | Menubar-Programme”

  1. memo Says:

    Hi fidel,

    in Deiner Liste über die Werkseigenen .menu-Module taucht das “CPU.menu”-Modul auf.

    Das find ich bei mir nicht ;-( Ansonsten hab ich alle Anderen auch…

    Gibt’s da vielleicht nen Trick ??

    Danke vorab.

    Gruß
    memo

  2. memo Says:

    Hallo nochmal,

    hab dieses Kommentar zu meinem CPU-menu Problem gefunden

    Zitat unter http://www.maclife.de/index.php?module=Pagesetter&func=viewpub&tid=1&pid=10730

    “Soweit wir herausfinden konnten, funktioniert das cpu.menu nur dann und wird auch nur dann in das Verzeichnis kopiert, wenn die eingesetzte Hardware das (de)aktivieren des Kerns ebenfalls unterstützt. Welche Rechner das allerdings unterstützen oder eben nicht, ist bislang unklar.”

    Da kann mein kleines weisses MacBook nicht mit halten ;-(
    Schade…
    Gruss
    memo

  3. fidel Says:

    hi Memo,

    interessant – was für ein MacBook hast du den ?
    Im System Profiler
    >> erreichst du über Das Apple-Symbol links oben -> about this mac -> more Info
    sollte in der Kategorie Hardware ein Punkt: Model Identifier sein

    Ich habs bei meinem MacBookPro1,1 (erste Generation -> Intel Core Duo) wie wie auch an meinem Pro zuhause. Das weiße MacBook3,1 hab ich noch nicht getestet.

    Hänge gleich noch ein paar Bilder oben an den Post dran bzgl dem CPU.menu

  4. memo Says:

    N’abend fidel.

    habe folgendes Modell:

    Modellname: MacBook
    Modell-Identifizierung: MacBook3,1
    Prozessortyp: Intel Core 2 Duo
    Prozessorgeschwindigkeit: 2.2 GHz
    Anzahl der Prozessoren: 1
    Gesamtzahl der Kerne: 2
    L2-Cache: 4 MB
    Speicher: 4 GB

    Danke für die zusätzlichen Bilder… na ja, habe zum Trost den Prozessorverlauf im Dockicon ;-)

    Habe mal das Eject.menu aktiviert. Werden da keine offenen .dmg-files angezeigt zum trennen?

    Gruss
    Memo

  5. fidel Says:

    Mein Macbook 3,1 hat die CPU Option auch nicht – wobei ich spasseshalber fast gewillt bin das File mal rüberzukopieren hehe. Wenngleich die Theorie: wird nicht unterstüzt -> File nicht da schon sinnig erscheint.

    bzgl eject.menu:
    Ne also der is zumindest bei mir 1:1 gleichzusetzen mit der eject-Taste am Keyboard. Geht hier nur für das DVD-Laufwerk, alles andere wie USb-Devices oder DMG Files wird getrost ignoriert.

  6. fidel Says:

    achso: im Kontext CPU vllt auch interessant:

    http://macfidelity.de/2007/11/07/xcode-cpupaletteapp/

  7. memo Says:

    bzgl. Rüberkopieren: Riskante Aktion ;-) Hat das im allgemeinen einen Vorteil, einen Kern abzustellen. Die Leistung geht doch dann nach unten, oder irre ich mich da? Ausserdem müsste sich das doch auch nachteilig auf die Akkulaufzeit auswirken, da 1 Kern dann auf Hochtouren gebracht wird und ständig am Limit ist.

    bzgl. eject.menu: Schade eigentlich… wär ganz nett gewesen ;-) Aber ich stöber mal Deinen Link http://menu.jeweledplatypus.org/ durch. Vielleicht findet sich ja da was… Oder ist das in Deinem Hairy-Project zu erwarten unter dem Punkt Finder ;-)

    Gruß
    memo

  8. fidel Says:

    hi Memo,

    bzgl rüberkopieren:
    ich denke nicht dass es überhaupt funktioniert – einzig mein spieltrieb ruft danach. würde aber vorher noch bissel recherchieren.

    bzgl stromverbrauch etc:
    irgendwie ist für mich nicht ersichtlich warum das deaktivierne eines oder mehrere kerne zwangsläufig heißen sollte dass die andere auf hochtouren laufen. Ist doch rein abhängi von dem was du machst. Mann kann es genauso anderst sehen: weniger Kerne -> weniger Verbrauch.
    Ich glaub ich mess nacher mal durch ob sich mein Strimverbrauch wirklich verändert wenn ich 2 oder 3 meiner 4 Kerne abschalte.

    bzgl eject:
    jo schade – im kern ist das eject.menu relativ sinnfrei wenn man ne taste dafür hat und Keyboard fokusiert ist wie ich =)

    bzgl hairy:
    ne kurzfristig sicherlich nicht hehe.

  9. memo Says:

    bzgl. Stromverbrauch: Und? Schon nen Stromschlag beim Messen bekommen ;-) Wie gesagt, war nur ein Gedanke von mir und kann mich ja irren… bin halt kein Techniker ;-)

    Bye memo

  10. fidel Says:

    Sollte das Messgerät noch irgendwoe hier rumliegen haben — heute war aber Rechner-freier Nachmittag. Morgen werde ich wohl dazu kommen =)

  11. memo Says:

    Ein Rechner-Freier Nachmittag –> hört sich nach Erholung an ;-)

    Könnte ich auch mal gebrauchen… ;-)

    Bis dahin…
    memo

  12. fidel Says:

    hehe … ist letzlich eh nur möglich wenn ich mal nicht at work bin …. seltene momente die es umso mehr zu genießen gilt =)

    Gruss
    fidel

  13. mac | Strom | macfidelity Says:

    [...] diesem Beitrag wurde munter über das deaktivieren von Kernen diskutiert, ich fragte mich: wirkt sich das auf den [...]

  14. mac | Mal wieder die Menüleiste | macfidelity Says:

    [...] Findet ihr hier [...]

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>